Fragen und Antworten zu den Produkten

1. Was ist Neurodermitis und was macht sie mit meiner Haut?

Neurodermitis ist eine chronische, entzündliche Hauterkrankung, deren Auftreten sich in den letzten Jahrzehnten verstärkt hat. Die Ursachen der Erkrankung werden in einem Zusammenspiel aus erblichen Faktoren, immunologischen Veränderungen sowie Einflüssen von der Umwelt und von der Psyche gesehen. Die Neurodermitis äussert sich in einer Störung der Barrierefunktion der Haut, insbesondere durch eine sehr empfindliche und trockene Haut, die oft auch gerötet ist. Als Folge können Keime schneller in die Haut eindringen. Eines der Hauptprobleme für viele Betroffene ist der - besonders häufig nachts auftretende - starke Juckreiz. Altersabhängig sind häufig die Armbeugen, die Kniekehlen sowie die Hals- und Gesichtspartien der Haut betroffen. Der therapiebegleitenden Hautpflege kommt bei Neurodermitis daher eine besonders wichtige Bedeutung zu: Die medizinische Hautpflege von SIRIDERMA® med spendet Feuchtigkeit und unterstützt die Regeneration der natürlichen Hautschutzbarriere.


2. Was ist eine basische Waschung?

Eine basische Waschung ist das sanfte Abwaschen der Haut mit leicht basischem Wasser. Hierzu werden ½ - 1 gestrichener TL Badekonzentrat in einem mit Wasser gefülltem Waschbecken gelöst und die Haut mit einem weichen Waschhandschuh gewaschen. Wenn Sie es als angenehm empfinden, lassen Sie die Haut im Anschluss trocknen oder tupfen sie alternativ mit dem Handtuch sanft trocken.


3. Ist das SIRIDERMA® basische Badekonzentrat auch schon für Säuglinge geeignet?

Ja, das basische Bad kann auch für Säuglinge verwendet werden. 1 gehäuften Teelöffel Basisches Badekonzentrat auf 20 l Wasser geben (Babybadewanne).


4. Wieso sind Fussbäder sinnvoll, wenn ich Probleme im Gesicht oder an anderen Körperstellen habe?

Die Füsse können als ein wesentliches Hautausscheidungsorgan angesehen werden, da die Haut an den Füssen mit rund 600 Schweissdrüsen pro Quadratzentimeter sehr drüsenreich ist und so den gesamten Körper entlasten können. Insbesondere wenn Sie nur wenig Aufwand betreiben wollen oder keine Badewanne vorhanden ist, können Sie Ihren Körper ganz nebenbei unter dem Schreibtisch oder abends beim Fernsehen auf der Couch mit einem basischen Fußbad verwöhnen


5. Wie wendet man die basische Creme-Maske (SIRIDERMA® med INTENSIV Phase I) an?

Die SIRIDERMA® Aufbaupflegecreme INTENSIV (Creme-Maske) können Sie gleichermaßen für Gesicht und Körper verwenden. Tragen Sie die Creme deckend auf die betroffenen Hautpartien auf und lassen Sie diese so lange auf der Haut, wie Sie es als angenehm empfinden, z. B. über Nacht.
TIPP: bei extrem trockener Haut empfiehlt sich eine Mischung (50:50) aus Aufbaupflegecreme INTENSIV und der von Ihnen bevorzugten Aufbaupflegecreme BASIS oder PLUS+.


6. Wie reinige ich meine Haut?

Zur sanften Entfernung der Aufbaupflegecreme INTENSIV, nutzen Sie z. B. die SIRIDERMA®-Reinigungsmilch, die SIRIDERMA®-Waschlotion oder das Duschbad, lauwarmes Wasser und einen weichen Waschhandschuh. Rubbeln und Reiben der Haut sollten Sie vermeiden, eventuelle kleine Rückstände der Creme können auf der Haut verbleiben.


7. Was ist der Unterschied zwischen den Aufbau-Pflegecremes PLUS und BASIS?

Der Unterschied zwischen den Aufbau-Pflegecreme BASIS und PLUS+ liegt im Wesentlichen im Verhältnis von Fett zu Feuchtigkeit.
Die SIRIDERMA® Aufbau-Pflegecreme BASIS ist sehr reichhaltig und versorgt die Haut mit vielen essentiellen Fettsäuren. Sie eignet sich vor allem für extrem trockene, schuppende Haut. Die Creme zieht sehr gut ein, „steht“ nicht auf der Haut und wirkt nicht hautverschließend.
Die SIRIDERMA® Aufbau-Pflegecreme PLUS+ hat ein ausgewogenes Fett-/ Feuchtigkeitsverhältnis und versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit sowie essentiellen Fettsäuren. Sie eignet sich insbesondere für juckende, gerötete und extrem gereizt erscheinende Haut, die nicht viel Fett verträgt?


8. Welche Creme ist bei Kindern sinnvoll? Ab welchem Alter darf ich sie verwenden?

Unsere Pflegeprodukte sind für Säuglinge, Babys, Kinder und Erwachsene gleichermassen geeignet. Bei Kindern werden nur kleine Mengen der Creme benötigt; wir empfehlen hier eine 50:50-Mischung (die eine Hälfte INTENSIV, die andere Hälfte BASIS oder PLUS+).


9. Wann kann ich mit einem positiven Pflegeeffekt rechnen?

Die individuelle Hautsituation kann sehr unterschiedlich sein. Die Regeneration der Haut wird von vielen Faktoren beeinflusst, wie z. B.

  • Hautpflege,
  • Ernährung,
  • Lebensumstände.

SIRIDERMA®-Pflegeprodukte können als therapiebegleitende Pflege die Regeneration der Haut effektiv unterstützen. Vor dem Hintergrund, dass sich Haut in einem Zyklus von 28 Tagen erneuert, ist es empfehlenswert, eine Testphase von 4 Wochen duchzuführen, um einen Pflegeeffekt festzustellen, auch wenn dieser deutlich früher zu sehen sein kann.
2017 wurde eine Erhebungsstudie in der Pharmazeutischen Zeitung (PZ) veröffentlicht, die sich mit dem Nutzen der SIRIDERMA® med Spezialpflegeserie bei Problemhaut in der Langzeitanwendung beschäftigt: Alle 858 Befragten der deutschlandweiten Studie verwendeten SIRIDERMA® med zur therapiebegleitenden Intensivpflege bereits seit mindestens 12 Monaten und bis zu 17 Jahren.
Das Ergebnis der unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ausgewerteten Studie: Mehr als 70 % der Anwenderinnen beobachteten eine Besserung der Hautsituation binnen 30 Tage. Am stärksten ausgeprägt war die Verbesserung der Hautsituation bei den Symptomen Rötungen und Reizungen. Über 90 % der Anwender/innen unsere Produkte bewerteten sie als sehr gut oder gut geeignet zur therapiebegleitenden Pflege bei Neurodermitis.